*
Block-Quick-Navi
blockHeaderEditIcon
Block-Sprachenwahl-dt-eng
blockHeaderEditIcon
    English
Block-Suche-zentriert
blockHeaderEditIcon
Block-Button-JetztBuchen
blockHeaderEditIcon
Jetzt buchen ...

Es war einmal ...

... aus der Geschichte "Familienparadies Reichenhauser"!

Das "Familienparadies Reichenhauser" ist ein reiner Familienbetrieb! Wir betreiben unseren Betrieb in der dritten Generation und sind zuversichtlich, dass es eine vierte geben wird, denn Oliver unser ältester hat die Tourismusfachschule in Villach besucht und arbeitet gerne im Tourismus und zwar im Servicebereich.
  • Schon seit 8 Jahren kochen wür für den Kindergarten und Hort in Keutschach - jetzt auch für die Schule! Das Essen wir von uns täglich frisch gekocht am 11:00 Uhr ausgeliefert. Das 3-Gang-Menü bestehend aus Suppe, Hauptspeise und Nachspeise - hier gibts den aktuellen Menüplan.

    Aus diesem Zusatzangebot hat sich das "Essen auf Räder" entwickelt. Da wir sowieso in Keutschach unterwegs sind, verwöhnen wir mit unserem Essen nun auch ältere Menschen oder Personen, die zu wenig Zeit zum Kochen haben. Mittlerweile fahren wir bis nach Schiefling.

  • Mitglied bei Family Select

    Ab dem 1. September 2016 sind wir von den Kinderhotels zu Family select gewechselt. Unserer Philisophie möchten wir treu bleiben: wir möchten uns weiterhin verbessern, uns bettenmäßig jedoch nicht vergrößern - ganz nach unserem Motto "klein, aber fein"!
    Viele Stammgäste kommen schon jahrelang zu uns - und von diesen die Kinder, die Kindes-Kinder, die Kindes-Kindes-Kinder usw. ... *zwinker* Die Zufriedenheit unserer Gäste und die daraus resultierenden Weiterempfehlungen ist unsere beste Werbung - nachzulesen sind diese auch bei booking.com sowie Holidaycheck ;)

  • Wir kochen wieder auf!

    Seit dem Sommer 2016 bauen wir unser à la carte Geschäft wieder auf - unser "Hortensiengarten" bietet sich dazu prächtig an. Hier werden unsere Gäste im Sitzgarten unter einer Weide mit Hortensien zwischen 12:00 und 14:00 Uhr kulinarisch und den ganzen Tag mit Getränken bewirtet. Ebenfalls bekochen wir zwischen 12:00 und 14:00 Uhr für unsere Gäste zum Zauberwaldspielplatz.

    Direkt von der Hotelküche aus liefern wir - zusätzlich zum Imbiss - die bestellten Gerichte zu den Tischen am Zauberwaldspielplatz. Unsere Gäste brauchen den Spielplatz nicht verlassen ;)

    Schon seit 8 Jahren kochen wür für den Kindergarten und Hort in Keutschach - jetzt auch für die Schule! Das Essen wir von uns täglich frisch gekocht und ab 11:00 Uhr ausgeliefert. Das 3-Gang-Menü bestehend aus Suppe, Hauptspeise und Nachspeise - hier gibts den aktuellen Menüplan.

  • Kindergeburtstage mit tollem Kinderprogramm!

    Im Herbst 2015 hatten wir die beste Idee:

    Wir veranstalten Kindergeburtstage in unserem Hotel. Klausi und ich sind die Kinderbetreuer und wir spielen mit der Geburtstagsrunde 3 Stunden lang - z.B. gibt es eine Schatzsuche, eine Traktorfahrt, ein Lagerfeuer usw.

  • 2012 - Verleihung des Kärntner Qualitätssiegels


    Im Rahmen der Gastro- und Tourismusmesse 2012 in Klagenfurt haben wir ZWEI Kärnten Qualitätssiegel erhalten:
    Kärntner Qualitätssiegel für das Hotel Familienparadies ReichenhauserKärntner Qualitätssiegel für den Reichenhauser Zauberwald

  • 2004 - Betriebsübernahme in der 3. Generation -  durch  Barbara Petritz-Reichenhauser

    2004 haben mein Mann Fredi und ich den elterlichen Betrieb übernommen. Auch wir waren Quereinsteiger – mein Mann Tischler und ich Buchhalterin sowie Lohnverrechnerin. Mit der Übernahme hat es wiederum Änderungen gegeben - das à-la-carte-Geschäft hatten wir aufgegeben (fingen aber 2015 wieder damit an) und konzentrierten uns voll auf unsere Hotelgäste!

    Ab 2014 sind wir allerdings getrennte Wege gegangen. Auch uns hat es erwischt und wir haben uns im Guten getrennt. Er ist weiterhin als Koch in einem anderen Betrieb tätig.

  • 1996 - Der "Zauberwald" wurde geboren!

    Willkommen im ZauberwaldZwischen Hotel und unserem angrenzenden Wald haben wir genügend Platz. Hier befindet sich ein großer Spielplatz, welcher der Eingang zum Zauberwald ist. Der Zauberwald - unser zweites großes wirtschaftliches Standbein - wird immer weiter ausgebaut!

    Im Winter haben wir das Hotel geschlossen und betreiben einen Natureislaufplatz für Hobbyspieler.

  • Mitglied der Kinderhotels

    1992 bis 2016 gehörte unser Haus auch zu den Kinderhotels!

    Kinderhotels
  • Zubau neues Haus 1990

    Zubau 19901990 hatten meine Eltern die grandiose Idee, ein zweites Haus zu bauen.
    Schon zu dieser Zeit wurden Zimmer mit extra Kinderschlafzimmer geplant, obwohl damals von den Kinderhotels keine Rede war.
  • "Pension Rauschelesee" mit eigenem Badestrand

    Unser Badestrand am Rauschelesee

    Die Nachfrage war groß, es kamen immer mehr Familien mit Kindern zu uns - unser Platz ist heute noch einzigartig und der eigene Badestrand am Rauschelesee ist ein tolles Zusatzangebot. 

    Zuerst war es nur eine Liegewiese am See, doch bald hatten wir ein Kiosk dabei. Der Großteil der Wiese wurde damals an die Gemeinde verpachtet worden. Seit 2014 können unsere große Liegewiese unser Gäste zur Gänze benützen.

  • "Pension Rauschelesee"

    Pension Rauschelesee 1977-1989Zu dieser Zeit waren wir SEHR für unser à la carte Restaurant bekannt - nicht nur unsere eigenen Hotelgäste, sondern auch Gäste aus der Umgebung haben wir im schönen überdachten Sitzgarten verköstigt - die Sommerfrischler sind damals zu Fuß in Scharen zu uns gekommen. Den überdachten Sitzgarten haben wir später komplett zugemacht und bis heute verwenden wir ihn als Wintergarten.
    Damals hatten wir noch "Reininghausbier". Da uns die Hirter Brauerei mit Bau-Zuschüssen und damals zinsenlosen Darlehen geholfen hat, wurde auf "Hirter Bier" umgestellt - ab 1990 haben wir "Hirter Bier" und dem bleiben wir auch treu, da es eine private Kärntner Brauerei ist.

  • "Pension Rauschelesee"

    Pension Rauschelesee 1965-1977

  • 1985 - Bauernhof wird aufgegeben - à la carte boomt!

    Pensions-Betrieb und BauernhofNeben dem Pensions-Betrieb hatten wir lange Jahre auch einen Bauernhof. Da dieser sehr arbeitsintensiv ist, haben wir uns in den 80igern entschlossen, den Bauernhof aufzugeben. Zu dieser Zeit kochten wir auch à la carte.

  • "Pension Rauschelesee"

    Haus 1960-1965Hier sieht man die Anfänge der Sommerfrische - noch keine asphaltierte Straße, sondern nur ein Schotterweg führte zu uns.

    Mein Großvater hat damals Etagenbäder eingebaut und damit für Komfort gesorgt.

    Halbpension gab es schon immer - entweder Frühstück und Mittag- oder Frühstück und Abendessen.
    Den 1. Fernseher im Ort hatte mein Opa und da kamen damals viele Einheimische aus der Umgebung zum Fernsehen ins Gasthaus.
    Auch das 1. Auto im Ort hatte mein Opa.
    Mein Opa hat immer - wo es nur ging - mal was umgebaut: neue Balkone, Fenster, einen Saal dazu. In dieser Zeit hieß das Haus "Pension Schöttl", später bei meinen Eltern wurde es in "Familienparadies Reichenhauser" umgetauft. Eigentlich heißt es bei uns beim Haus "vulgo Rausch" (das kann entweder vom Rauschelebach oder vom Rausch, den viele damals heimtrugen, stammen).
    Schon damals hat mein Opa einen Eishockeyplatz gebaut, damit man Hockeyspielen und Eisstockschießen konnte.

  • Idylle am Rauschelesee

    RauscheleseeDamals gab es nur einen Weg für Pferdewagen von der Straße zu unserer Pension - vorbei beim Rauschelesee. Damals hätte mein Großvater sogar den See kaufen können, was sich jedoch finanziell leider nicht ausgegangen ist.

  • Betriebsübernahme in der 2. Generation durch meine Eltern Rosi und Viktor Reichenhauser

    Großeltern Maria und Michael SchöttlMeine Großeltern hatten 5 Kinder.
    Da mein Onkel nicht den Betrieb übernehmen wollte, meine Mutter jedoch immer schon zu Hause kochte und mitarbeitete , hat meine Mutter den elterlichen Betrieb gemeinsam mit meinem Vater (einem gelernten Kaufmann aus dem Gurktal) übernommen - ein unschlagbares Team, wie sich's herausstellte!

  • 1950 - Zimmer mit Waschbecken

    Unsere Sommerfrischler aus Wien fühlten sich bei uns sehr wohl und brachten weitere Gäste. Das Geschäft lief gut und so konnten wir unser Haus vergrößern. Unsere Zimmer wurden mit Waschbecken ausgestattet, Toilette und Dusche gab es damals noch am Gang.

  • 1947 - mein Großvater - Michael Schöttl - legt den Grundstein für unser Familienparadies

    Großvater Michael Schöttl
     

    Begonnen hat mein Großvater, Michael Schöttl (Foto links), gleich nach dem Krieg mit den Sommerfrischlern aus Wien und zwar 1947.

Bottom-Hotel-Zauberwochen
blockHeaderEditIcon
Familienparadies Reichenhauser
Zauberwochen - Hotel-Pauschalwochen
Bottom-Zauberwald-Feiern
blockHeaderEditIcon
Zauberwald am Rauschelesee
Feiern im Familienparadies
Bottom-Lieferservice-alacarte
blockHeaderEditIcon
Lieferservice "Zauberkuchl"
À la carte Küche
Bottom-NEWS-bisherige Artikel
blockHeaderEditIcon
Bottom-Adresse-Copyright
blockHeaderEditIcon

Familienparadies Reichenhauser ***

Familie Reichenhauser • Reauz 3
A-9074 Keutschach-See

Telefon + 43 4273 2325 • Fax DW - 8
info@reichenhauser.eu
www.familienparadies-reichenhauser.eu

Inhalte © by Familienparadies Reichenhauser
Webdesign/Konzept © by GRUBER-WEB
Seekda-CheckAvailability-WLOffer
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail